Projekt CHeST

„Die Bibliothek des Nikolaus von Kues (1401–1464)“ als Teil der ‚Cultural Heritage Studies Trier‘ (CHeST).

Auf Initiative des Instituts für Cusanus-Forschung sollen in einem neuen Langzeitprojekt die 316 Handschriften der Cusanus Bibliothek des St. Nikolaus-Hospitals/Cusanusstifts in Bernkastel-Kues in Kooperation mit dem Hospital und der Handschriftenabteilung der Staatsbibliothek zu Berlin digitalisiert, katalogisiert und wissenschaftlich neu erschlossen werden.
In einem 2020/21 mit Mittel des Forschungsfonds Rheinland-Pfalz (Förderung regionaler Forschungsexzellenz, Förderlinie 2 – Ideen und Strukturen) geförderten Pilotprojekt wurden bereits sechs Handschriften digitalisiert und katalogisiert.

Das Institut für Cusanus-Forschung ist mit diesem Projekt Teil der „Cultural Heritage Studies Trier (CHeST)“, einem Forschungsverbund verschiedener Fächer und Wissenschaftler der Universität Trier sowie weiterer kultureller Einrichtungen, die sich weit über die Grenzen Triers hinaus mit der Sicherung, Bewahrung, Erschließung, Erforschung und dem öffentlichen Zugang des kulturellen Erbes beschäftigen.

Zur Projektseite: https://www.chest.uni-trier.de/projekte/die-bibliothek-des-nikolaus-von-kues/

Erste Ergebnisse des Pilotprojektes finden Sie auf dem Blog des Instituts für Cusanus-Forschung: https://cusanus.hypotheses.org


Wer gelesen hat, was ich in meinen verschiedenen Büchern geschrieben habe, wird sehen, dass ich mich häufig mit dem Zusammenfall der Gegensätze beschäftigte und mich oftbemühte, mein Denken einer vernunfthaften Schau gemäß, die über die Kraft des Verstandes hinausgeht, zu entfalten.
Nikolaus von Kues: De beryllo, n. 1

2021 © Cusanus